Zurück zur Übersicht

Robinienspiellandschaft

Der Hort Neuried mußte sich von seiner altgedienten Kletterkombination trennen und wollte ein möglichst vielschichtiges neues Gerät mit verschiedenen Spielebenen, einem Chill-out-Bereich unter den Podesten und verschiedene Herausforderungen für die vielen sportlich begabten Kinder in den Gruppen.

Um eine möglichst hohe Lebensdauer zu erreichen wurde entsplintetes Robinienholz verwendet. Mit viel Liebe zum Detail entstand ein individuelles Spielgerät, das von den Kindern begeistert benutzt wird.

Besonders beliebt auch das Holzeichhörnchen in der Mitte des Gerätes.

 

  • Design und Entwurf von Katrin Harsch
  • Holzbildhauerarbeiten von Nikolai von Magnus

Daten zum Projekt

Besondere Anforderungen:
  • Gerät mit möglichst vielen Spielebenen und Anbauteilen für körperliche Herausforderungen
  • Hohe Lebensdauer und geringer Wartungsaufwand
  • Extrem Belastbar für die Nutzung von bis zu 20 Kindern gleichzeitig
Verwendete Materialien:
  • Robinienholzstämme, naturbelassen und naturgewachsen
  • Robinienschnittholz
  • Kletternetz aus Herkulesseil mit Stahleinlage
  • Rutschstange aus Edelstahl
  • feuerverzinkte Pfostenschuhe und Verbindungsteile
Maße:8 m x 5 m x 4 m
Baujahr2010

Bildergalerie